Montag - Freitag
  8.00 Uhr - 12.00 Uhr
13.00 Uhr - 17.00 Uhr
Bestellhotline:
(0 75 72) 20 22

info@oel-weckerle.de
Header Öl-Weckerle Tankwagen Heizöl
Header Öl-Weckerle Tankwagen Heizöl

Energetisch sanieren – Kosten sparen – Werte erhalten

Sanierungsfahrplan für Ihr Gebäude in Sigmaringen, Mengen, Pfullendorf, Meßkirch, Bad Saulgau und Umgebung.

Wir unterstützen Sie bei der Erfüllung des EWärmeG

Wer seine Heizung modernisieren möchte, muss seit 1. Juli 2015 nach der Sanierung 15 Prozent der Wärme mit Erneuerbaren Energien erzeugen. 5 % Prozent dieses geforderten Pflichtanteils können aber auch mit der Erstellung eines nierungsfahrplans gedeckt werden. Bei Vorlage eines Sanierungsfahrplans wird bei Wohngebäuden der Pflichtanteil des EWärmeG von 15 % auf 10 % reduziert. Durch die geringen Kosten des Sanierungsfahrplans kann gegenüber anderen Erfüllungsoptionen einiges gespart werden. 
Alle Empfehlungen aus dem Sanierungsfahrplan sind unverbindlich. Die 5 % des Pflichtanteils sind durch die Erstellung des Sanierungsfahrplans auf jeden Fall erfüllt – unabhängig davon, ob Sie die Empfehlung zur energetischen Optimierung umsetzen.
Beispiel:
Sie kaufen eine neue Öl-Brennwertheizung. Wenn Sie diese mit Bioheizöl betanken werden 10 Prozent Pflichtanteil angerechnet. Die restlichen 5 Prozent erhalten Sie durch die Erstellung eines Sanierungsfahrplans.

Wir erstellen Ihren Sanierungsfahrplan.
Für Gebäude in Sigmaringen, Mengen, Pfullendorf, Meßkirch, Bad Saulgau und Umgebung. Professionell und zuverlässig sind wir an Ihrer Seite.


Sanierungsfahrplan für Ihr Gebäude in Sigmaringen, Mengen, Pfullendorf, Meßkirch, Bad Saulgau und Umgebung
Schritt für Schritt weniger Heizkosten und mehr Wohnkomfort für Ihre Immobilie

Sanieren - aber mit System: Wir bieten Ihnen ein professionelles Komplett-Paket und beraten Sie individuell zur Modernisierung ihres Gebäudes. Der Sanierungsfahrplan beinhaltet diese Aspekte:

  1. Vor-Ort-Beratung bei Ihnen
  2. umfassende Analyse des Ist-Zustandes der Immobilie / Energetische Bewertung
  3. Erarbeitung der Sanierungsstrategie und der Sanierungsschritte im Detail
  4. Erstellen des Sanierungskonzeptes und Berücksichtigung des EWärmeG ( Baden-Württemberg)
  5. Freie Wahl des zukünftigen Heizungssystems
  6. Ermittlung der Sanierungskosten und der geeigneten Fördermittel.
Anfrage senden

Unsere Empfehlung für Sie in Sigmaringen und Mengen: Lassen Sie Ihren individuellen Sanierungsfahrplan vor der Erneuerung der Heizung ausstellen. So können Sie die staatlichen Förderungen am besten nutzen und die Modernisierungsmaßnahmen können besser aufeinander abgestimmt werden.

Sonderangebot Sanierungsfahrplan für Wohngebäude ab 500 Euro in Sigmaringen, Mengen, Pfullendorf, Meßkirch, Bad Saulgau und Umgebung.

Für alle unsere Kunden bieten wir den Sanierungsfahrplan zum Vorteilspreis schon ab 500 EUR an. Bei einem Einfamilienhaus beträgt Ihr Eigenanteil am Honorar 500 EUR. Der Vorteilspreis für die Durchführung des Sanierungsfahrplans ist bis 31.Dezember 2017 gültig. Eine mögliche Förderung des Landes Baden-Württemberg ist hier bereits abgezogen.

Andreas Weckerle

Andreas Weckerle
Master of Science (Gebäudeklimatik)

Sie haben Fragen zum Thema Sanierungsfahrplan für Ihre Immobilie im Raum Sigmaringen und Mengen?
Dann freue ich mich auf Ihren Anruf unter 07572/2022 oder einer Email an andreas.weckerle@oel‑weckerle.de.


Anfrage senden

Preisentwicklung

(Stand 13:00 Uhr 24.09.2017)
24.09.2017
Preise steigend
+0,18%
23.09.2017
Preise fallend
-0,31%
22.09.2017
Preise steigend
+0,46%

Letzte Energienews

(22.09.2017) Heizölpreise-Trend: Heizölpreise zum Wochenausklang seitwärts
Brentölpreis auf höchsten Stand seit rund 6 Monaten - Euro nähert sich wieder der Marke von 1,20 - Heizölpreise nach starkem Anstieg am gestrigen... [mehr]
(22.09.2017) Sichere Heizöllagerung in überschwemmungsgefährdeten Gebieten
Hochwasserschutzgesetz: Ölheizungen weiterhin erlaubt - Tankanlagen in Überschwemmungsgebieten sichern Das neue Hochwasserschutzgesetz,... [mehr]
(21.09.2017) Auftakt der Heizsaison: weniger Kohlenmonoxid, Stickoxide und Staub mit Flüssiggas
Auftakt der Heizsaison: weniger Kohlenmonoxid, Stickoxide und Staub mit Flüssiggas Studie belegt niedrigere Emissionswerte im Vergleich zu... [mehr]